Wintersemester 2020/21

Liebe Mitglieder und FreundInnen von ÖGCF und Österr. Inst. für China- und SOA-Forschung,
wir bedauern, dass wir wegen Corona nur ein Notprogramm im kommenden Semester präsentieren können und hoffen auf mehr Möglichkeiten im Frühjahr. Dennoch möchten wir Ihnen folgende Veranstaltungen anbieten:

Gegenwärtig läuft noch in unserer Galerie in der Josefstädter Straße 20 im Neubau im Hof die Ausstellung „Das Wunder der chinesischen Neujahrsholzschnitte“ welche nach vorhergehender Anmeldung bei office@oegcf.org zwischen Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 11 Uhr - 15 Uhr besucht werden kann. Sie wird 2021 durch eine Ausstellung chinesischer Druckgrafik abgelöst.

Grundideen des Konfuzianismus mit ausgewählter Textlektüre

17. September (Donnerstag), 18:00 Uhr

Prof. Dr. Hannes A. Fellner

Ort: Vortragssaal der ÖGCF
1080, Josefstädter Straße 20, Neubau im Hof, Tür 24

Von den "Urwaldzwergen" zu den Maniq: 100 Jahre Forschung zu einer nomadischen Sammler-Jäger-Ethnie Südthailands (mit Powerpoint)

29. September (Dienstag) 18:00 Uhr

Univ. Doz. Dr. Helmut Lukas

Ort: Vortragssaal der ÖGCF
1080 Wien, Josefstädter Straße 20, Neubau im Hof, Tür 24

Wir können nicht Thais sein: Der tagtägliche Widerstand einer nomadischen Sammler-Jäger-Ethnie Südthailands (mit Powerpoint)

6. Oktober (Dienstag) 18:00 Uhr

Univ. Doz. Dr. Helmut Lukas

Ort: Vortragssaal der ÖGCF
1080 Wien, Josefstädter Straße 20, Neubau im Hof, Tür 24

Grundideen des Menzius mit ausgewählter Textlektüre

8. Oktober (Donnerstag), 18:00 Uhr

Prof. Dr. Hannes A. Fellner

Um Anmeldung wird gebeten: office@oegcf.org

Ort: Vortragssaal der ÖGCF
1080, Josefstädter Straße 20, Neubau im Hof, Tür 24

Kultur-intensive Entwicklungsprogramme versus Selbstbestimmung ethnischer Minderheiten Thailands (mit Powerpoint)

13. Oktober (Dienstag) 18:00 Uhr

Univ. Doz. Dr. Helmut Lukas

Ort: Vortragssaal der ÖGCF
1080 Wien, Josefstädter Straße 20, Neubau im Hof, Tür 24

Regenwaldzerstörung und Corona Pandemie: offenkundiger Zusammenhang oder bloßes Konstrukt? (mit Powerpoint)

20. Oktober (Dienstag) 18:00 Uhr

Univ. Doz. Dr. Helmut Lukas

Ort: Vortragssaal der ÖGCF
1080 Wien, Josefstädter Straße 20, Neubau im Hof, Tür 24

Ausstellung „Die Wiener in China: Fluchtpunkt Shanghai“

21. Oktober 2020 bis 18. April 2021

Ort: Jüdisches Museum
1010 Wien, Dorotheergasse 11
Das Österreichische Institut für China- und Südostasienforschung
ist an den Exponaten und am Katalog beteiligt

Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass der Ehrenpräsident des Österreichischen Institutes für China- und Südostasienforschung Univ. Prof. Wolfgang Kubin, Bonn und Shantou, gemeinsam mit anderen AutorInnen wie Wa Lan des Löcker Verlages, edition pen, aus seinen Werken liest.


Dienstag, den 27. Oktober um 19:00 Uhr


Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Literatur und des Österreichischen PEN Club.

Um Anmeldung wird gebeten: info@penclub.at

Ort: Österreichische Gesellschaft für Literatur
1010, Palais Wilczek, Herrengasse 5, Stiege 1, 2. Stock

Univ. Prof. Wolfgang Kubin beteiligt sich mit anderen, wieder mit Wa Lan an einem Poetologischen Zwiegespräch

28. Oktober (Mittwoch), 14:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten: info@penclub.at

Ort: Österreichischer PEN Club
1010 Wien, Bankgasse 8

Die tausendjährige Geschichte der jüdischen Gemeinde in Kaifeng, China. Von Rabbis, Hofärzten, Generälen und Gelehrten (mit Powerpoint)

23. November (Montag) 18:00 Uhr

Prof. Gerd Kaminski

Ort: Jüdisches Museum
1010 Wien, Dorotheergasse 11

Friedrich Schiff, der berühmteste ausländische Maler Shanghais (mit Powerpoint)

2. Dezember (Mittwoch) 18:00 Uhr

Prof. Gerd Kaminski

Ort: Jüdisches Museum
1010 Wien, Dorotheergasse 11

Der chinesische General und Nationalheld Dr. Jakob Rosenfeld (mit Powerpoint)

14. Januar (Donnerstag) 18:00 Uhr

Prof. Gerd Kaminski

Ort: Jüdisches Museum
1010 Wien, Dorotheergasse 11

Anläßlich des Jubiläumsjahres 50 Jahre österreichisch-chinesische Beziehungen und 50 Jahre ÖGCF werden im kommenden Jahr Konzerte, Ausstellungen und Symposien stattfinden, die wir wegen Corona derzeit nicht mit einem Termin versehen können. Das gilt auch für unser gewohntes Mondneujahrsessen, aus dem vielleicht ein Drachenboot – oder gar ein Mondfestessen werden könnte.

Seine Exzellenz Botschafter Li Xiaosi hat für die gemeinsame Präsentation meiner beiden Bücher,
„Der Fremde kennt nicht unsere Wege. China-Knigge für Langnasen“ (konnte im Mai nicht stattfinden) BACOPA Verlag, 205 Seiten, Preis 24,80 Euro
und das neue „Chinas Aufstieg: Der Rückblick des Lao Ka“, die Präsentation in der chinesischen Botschaft zugesagt, kann aber derzeit noch keinen Termin angeben. Das neue Werk erscheint November/Dezember 2020 anläßlich des 50 Jahr Jubiläums. Darin wird der Versuch unternommen auf ca. 400 Seiten und mit ca. 240 raren Photos den Aufstieg Chinas seit 1949 verwoben mit den Biographien von Chinesen und Österreichern darzustellen. Es wird wie die vorigen Großbände im BACOPA Verlag erscheinen und kostet 44.80 Euro.
Sollte jemand ein schönes Weihnachtsgeschenk suchen, schickt der Verlag http://www.bacopa.at gerne gewidmete Exemplare.

Bleiben Sie gesund!

Indonesisch-Kurse

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Kursleiterin: T. Lukas-Sidabutar

Anfrage unter: (01) 403 56 20

Änderungen vorbehalten. Die Veranstaltungen sind frei zugänglich und der Besuch ist kostenlos.
(Sprach- und Hobbykurse sowie Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen ausgenommen.
Ermäßigung für Mitglieder der Gesellschaft)

Karikatur chinesischer Gesichter - Zeichnung von Friedrich Schiff